die Seite für alle Fans des FC Bayern München
  Startseite
    News über die Homepage
    Spieltage
  Archiv
  persönlicher Saisonrückblick
  Saisonarchiv 05/06/07
  Die Spieler
  News des Tages
  FCB - Sprüche
  Zitate von Herzen
  Roy Makaay sagt Danke und Servus
  Karl-Heinz Rummenigge über Olli Kahn
  Vorstellung der 1. Bundesliga
  Allianz Arena
  WM 2006
  Umfragen
  Auswertungen
  Impressum
  Copyright
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   FC Bayern München
   unabhängiges FCB - Forum
   Partner - Fansite

http://myblog.de/fcb-fansite

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kantersieg und Spaßfußball bei Klose-Rückkehr nach Bremen

(nkj) Spielbericht: Bundesliga 2. Spieltag: Werder Bremen vs. FC Bayern
Bremen – Es ist der pure Wahnsinn, wie sich die „neuen Bayern“ in der noch jungen Saison schlagen. Beim ersten Auswärtsspiel der neuen Spielzeit schlug der FCB erneut zu und deklassierte den Mitfavouriten um die deutsche Meisterschaft Werder Bremen im eigenen Stadion mit 4:0. Teuer bezahlen mussten die Bayern den Sieg jedoch durch die Verletzung – ausgerechnet vom Ex-Bremer Miroslav Klose, der sich in der zweiten Minute eine Außenbanddehnung im rechten Knie zuzog.

Die 42.100 Zuschauer im ausverkauften Bremer Weserstadion sahen zu Beginn eine sehr von Härte geprägte Partie. In der besagten zweiten Minute foulte dann Bremens Innenverteidiger Naldo Miro Klose rüde und rotwürdig, doch Schiedsrichter Markus Merk beließ es bei einer gelben Karte und einer deutlichen Ermahnung. Miro Klose brachte dies jedoch nicht mehr fiel. Zwar blieb er bis zum Halbzeitpfiff noch auf dem Feld, er humpelte jedoch mehr als er spielte. Die erste Torchance des Spiels konnte „Kaiser Franck“ Ribéry in Minute 5 verbuchen, doch Wiese konnte den Ball am Pfosten vorbeilenken. Auf der Gegenseite scheiterte Bremens Sanogo in der 10. Minute freistehend an Bayern-Keeper Olli Kahn. Nachdem die Partie zu verflachen drohte, schickte Ribéry nach einer halben Stunde Weltmeister Toni steil, doch dieser wurde von Pasanen gefoult. Den folgerichtigen Elfer verwandelte der wieder einmal überragende Ribéry frech mit einem Chip in die Mitte.
Kurz vor der Halbzeit bot sich dem SVW noch einmal die Chance zum Ausgleich, als ein Schuss von Pasanen nur knapp am Torpfosten vorbei strich. Dennoch zeigten sich die Bayern insgesamt cleverer und ballsicherer. Vor allem in der zweiten Hälfte der Partie blitzen die Stärken der Münchener auf und die gebeutelten Bremer hatten dem Sturmlauf des FCB nichts mehr entgegenzusetzen. Nach einem schnellen Konter in Minute 51 entstand eine 4:1-Überzahl der Münchener und Hamit Altintop legte für Luca Toni auf und der ließ sich nicht zweimal bitten, den Ball ins Tor zu seinem zweiten Saisontreffer zu schieben.
Was danach geschah, war Zauberfußball vom Feinsten. Ein Fallrückzieher von Diego nach 65 Minuten war der letzte Torschuss der Werderaner. Eine Minute später scheiterte Toni per Kopfball und der Aggressiv-Leader Mark van Bommel in Minute 69 nach einem sehenswerten Volleyschuss. Besser machte es der eingewechselte Hamit Altintop in der 79. Minute per Konter. Diesen leitete Franck Ribéry mit der Szene des Tages ein, als er den Ball vor dem eigenen Strafraum auf den Schlappen fallen ließ und mit ihm mitführte. Da kam selbst Olli Kahn nicht mehr aus dem Staunen heraus. Uns es kam noch dicker für die Bremer: Der eingewechselte Andy Ottl markierte drei Minuten vor Schluss noch den 4:0-Endstand. Mit einem sehenswerten Distanzschuss aus knapp 20 Metern in den rechten Torwinkel war Ottl damit auch der erste Torschütze des FCB, der auch in der letzten Saison schon beim Rekordmeister spielte. Zu erwähnen ist außerdem die überzeugende und fehlerfreie Leistung von Innenverteidiger Martin Demichelis, der einer seiner besten Spiele als Innenverteidiger des FCB zeigte.

Nach dem tollen Auftakt gegen Rostock und der Gala in Bremen ist der optimale Start in die Bundesliga für den FC Bayern perfekt. Mit sechs Punkten und 7:0-Toren steht der Rekordmeister weiterhin völlig verdient an der Spitze der Tabelle. Nicht nur der Angriff brilliert zurzeit und erfreut die Bayern-Fans, sondern auch die Abwehr ist stabil und Olli Kahn musste noch keinen Gegentreffer in der Bundesliga hinnehmen. Wir hoffen natürlich, dass das auch nach dem kommenden Spiel bei der Heimrevanche gegen Hannover 96 der Fall ist und der FCB Tabellenführer mit weißer Weste bleibt.
20.8.07 20:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung