die Seite für alle Fans des FC Bayern München
  Startseite
    News über die Homepage
    Spieltage
  Archiv
  persönlicher Saisonrückblick
  Saisonarchiv 05/06/07
  Die Spieler
  News des Tages
  FCB - Sprüche
  Zitate von Herzen
  Roy Makaay sagt Danke und Servus
  Karl-Heinz Rummenigge über Olli Kahn
  Vorstellung der 1. Bundesliga
  Allianz Arena
  WM 2006
  Umfragen
  Auswertungen
  Impressum
  Copyright
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   FC Bayern München
   unabhängiges FCB - Forum
   Partner - Fansite

http://myblog.de/fcb-fansite

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bayern zaubert und nimmt Bremen auseinander

(nkj) Spielbericht: Ligapokal Viertelfinale: FC Bayern vs. Werder Bremen
Düsseldorf – Der FC Bayern hat ein erstes Ausrufezeichen in Richtung neue Saison gesetzt. Im Viertelfinale des Premiere Ligapokals gegen Werder Bremen setzten sich die Bayern überraschend mühelos mit 4:1 durch. In der mit 51.000 Zuschauern ausverkauften LTU-Arena in Düsseldorf brillierten vor allem die Neuzugänge um den überragenden Franck Ribéry.

Dabei verlief der Beginn der Partie nicht gerade optimal. Zwar konnten die Münchener bereits nach 45 Sekunden die erste Chance durch Miroslav Klose verbuchen, doch nach neun Minuten erzielte Tim Borowski das 1:0 für die Werderaner. Nach einem ersten Klärungsversuch von Lucio landete der Ball keine fünf Meter vor dem Tor genau vor den Füßen des deutschen Nationalspielers, der die Chance eiskalt nutzte. Auch in der Folgezeit waren die Bremer die spielbestimmende Mannschaft und hatten durchaus die Möglichkeit die Führung auszubauen.
Nach etwa 20 Minuten wendete sich jedoch das Blatt und die Bayern kamen immer besser ins Spiel. Folgerichtig erzielte Bastian Schweinsteiger in der 24. Minute per Kopf den Ausgleich, nachdem Tim Wiese zuvor den Kopfball von Miro Klose nur nach oben abprallen lassen konnte und so Schweini den Ball nur über die Linie drücken musste. Bereits drei Minuten später ließ Neuzugang Hamit Altintop, einer der besten Spieler auf dem Platz, die Bayern-Fans wieder jubeln. Mit einem Traumtor aus 23 Metern in den rechten Torwinkel brachte der Türke die Bayern erstmals in Führung. Der FCB spielte sich daraufhin in einen Rausch und zelebrierte Fußball von einer Art, die man von den Münchenern lange nicht mehr gewohnt war. Der überragende Franck Ribéry schoss den Ball in Minute 35 ins rechte untere Eck, nachdem Schweinsteiger in aussichtsreicher Position die Flanke von Marcell Jansen nur abfälschen konnte.
Bis zur Halbzeit vergaben die Bayern noch einige Chancen und spielten die Bremer regelrecht an die Wand. Auch nach der Pause ging das Fußballspektakel weiter. Die Werderaner hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen und so blieb es bei einer äußerst einseitigen Partie. Nach einem absichtlichen Handspiel im Strafraum von Pierre Wome im Strafraum, nutzte Franck Ribéry die Chance vom Elfmeter-Punkt in der 54. Minute zum 4:1-Endstand. In der Folgezeit ließen es die Bayern etwas ruhiger angehen. Lediglich in der Schlussphase gab es noch einmal die Möglichkeit den ohnehin deutlichen Spielstand zu erhöhen, als Altintop in Minute 87 an Torhüter Tim Wiese scheiterte.

Der FC Bayern hat damit sein erstes Pflichtspiel in der neuen Saison eindrucksvoll gewonnen. Neben den Torschützen fiel vor allem Zé Roberto auf der Doppel-Sechser-Position mit dem noch nicht 100-prozentzig fitten Mark van Bommel als genialer Ballverteiler auf. Im Halbfinale des Ligapokals trifft der FC Bayern nun auf den amtierenden Meister aus Stuttgart. Am kommenden Mittwoch um 20:30 Uhr spielen die Münchener im Gottlieb Daimler-Stadion um den Einzug ins Finale.
22.7.07 19:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung